Zum Anfang springen

Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

Naturerlebnisse im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Als größter Nationalpark des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern bietet der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft auf einer Fläche von rund 800 Quadratkilometern ein ideales Terrain für lange Spaziergänge und interessante Wanderungen. Besonders beeindruckend sind die zahlreichen Flachwassergebiete des Parks, die zum Beispiel an der Darß-Zingster Boddenkette zahlreichen Pflanzen und Tieren eine Heimat bieten.

Während das Wattenmeer der Nordsee von Ebbe und Flut bestimmt wird, sind die Wasserstandsschwankungen in der Vorpommerschen Boddenlandschaft von den Windverhältnissen abhängig, die für Unterschiede von mehreren Metern sorgen können. Urlauber haben hier die Möglichkeit, im Rahmen erlebnisreicher Ausflüge verschiedene Flachwasserökosysteme der Ostsee, malerische Dünen und Strände, sowie aktive Kliffs und schattenspendende Wälder zu entdecken. Informationen finden sich auf Tafeln, Wegweisern und Schaukästen innerhalb des Nationalparks.


Seevögel bei Zingst


Rückkehr der Kraniche

Jedes Jahr im Herbst kehren Tausende Kraniche nach Mecklenburg-Vorpommern zurück, um hier zu rasten und gleichzeitig ebenso viele Tierfreunde durch ein einzigartiges Naturschauspiel zu begeistern. Zum Höhepunkt der Herbstrast werden Anfang Oktober in der malerischen Kulisse des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft bis zu 70.000 Kraniche erwartet. Auch im Müritz-Nationalpark werden die gefiederten Gesellen ein Stelldichein geben, sich jeden Morgen auf Futtersuche begeben und in der Abenddämmerung zu ihren Schlafplätzen zurückkehren.

Wer sich dieses Naturschauspiel nicht entgehen lassen möchte, kann die Vögel im Rahmen verschiedenster geführter Ausflüge und Exkursionen noch bis Anfang November zwischen Bodden und Seenplatte beobachten, ohne diese zu stören. Entsprechende Informationen erhalten Interessierte im Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf bei Stralsund.



Broschüre des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

Unter dem Titel "Unterwegs im Nationalpark 2015" ist nun die neue Broschüre des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft erschienen. Tolle Infos über die zahlreichen Freizeitangebote des Nationalparkamtes, der Darßer Arche, des Kranich-Informationszentrums Groß Mohrdorf und der Kur- und Tourismus GmbH Zingst machen die Broschüre zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender.

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist der größte Nationalpark entlang der deutschen Ostseeküste und ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber sowie Aktivurlauber. Die Broschüre informiert über geführte Wanderungen, Kranichbeobachtungen und andere Veranstaltungs-Highlights. Bei der Planung eines Besuches sollte man sich die Broschüre "Unterwegs im Nationalpark 2015" besorgen. Weitere Infos finden sich auf nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft.de.



Naturführungen in Gebärdensprache im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Als größter Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns und mit landschaftlichen Highlights wie den Windwatten erweist sich der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft an der Ostsee stets als lohnendes Ausflugsziel. Besucher können hier Seehunde, Kegelrobben, Fischotter, Rothirsche und manchmal auch Schweinswale in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Besonders informativ ist die Teilnahme an einer Naturführung.

Medienberichten zufolge bietet der Nationalpark auch Naturführungen in Gebärdensprache an. Unter dem Motto "Naturbeobachtung für alle" geht es zusammen mit einem Ranger sowie einer Gebärdensprachdolmetscherin auf Streifzug durch die Vorpommersche Boddenlandschaft. Mit diesem Angebot möchte die Nationalpark-Verwaltung weitere Barrieren abbauen und Natur für alle erlebbar machen.



Rügen - Bodden-Panoramaweg erhält Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"

Das Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" erhalten deutsche Wanderrouten, die mit intakten Wegweisern, Naturattraktionen am Wegesrand sowie einem großen Anteil an naturbelassenem Untergrund aufwarten können. All diese Vorzüge hat wohl der Bodden-Panoramaweg auf der Ostseeinsel Rügen vorzuweisen, denn dieser wurde kürzlich entsprechend ausgezeichnet. Er hat eine Länge von 24 Kilometern und entführt Wanderfreunde in die reizvolle Boddenlandschaft Rügens.

Große Höhenunterschiede müssen Aktivurlauber, die entlang des Großen Jasmunder Boddens wandern, nicht fürchten. Vielmehr können sie in weitflächige Wiesenlandschaften und schattenspendende Wälder eintauchen, die zum Beispiel Fischottern und Seeadlern eine Heimat bieten. Der Bodden-Panoramaweg ist nur einer von vielen attraktiven Routen auf der Ostseeinsel.



Mit dem eGuide durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Als größter Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns erweist sich der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft als perfektes Reiseziel, wenn man sich gern in freier Natur aufhält und für landschaftliche Vielfalt begeistern kann. Die facettenreiche Küste, malerische Lagunen und seltene Tierarten, die sich hier beobachten lassen, lassen das Herz eines Naturliebhabers höher schlagen. Ab sofort können der Nationalpark und das Natureum Darßer Ort auch per eGuide entdeckt werden.

Wer Lust auf eine informative Erkundungstour durch das Natureum und den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hat, kann sich im Natureum einen der Multimediaguides für eine Gebühr von 1 Euro ausleihen. Dieser liefert dann an insgesamt 19 Stationen spannende Infos und Geschichten. Die Informationen stehen in deutscher, englischer und polnischer Sprache zur Verfügung.












Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Ostsee


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter





Seitenanfang