Zum Anfang springen

Prora zwischen gestern und heute

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.
Zwischen Binz und Sassnitz liegt Prora. Die Meeresbucht "Schmale Heide" trennt den Kleinen Jasmunder Bodden vom Prorer Wieck. Ein langer flacher Sandstrand zwischen dem Ostseebad Binz und Neu Mukran - mit Fährhafen zu Sassnitz gehörend - lädt zum Baden und Erholen ein.

Berühmt wurde Prora durch die 4,5km lange "Kraft durch Freude"-Seebad-Ferienanlage. Diese wurde schon 1935 geplant. 20 000 Menschen sollten hier Ruhe und Erholung finden. Zwischen 1936 und 1939 fanden die Bauarbeiten statt, die durch den Ausbruch des 2.Weltkrieges ein Ende fanden. So konnte die Anlage nicht in Betrieb genommen werden. Genutzt wurden die fertigen Gebäude während des Krieges als Ausbildungsstätte, Behelfunterkünfte und Lazarett.

1950 erfolgte ein Um- und Ausbau zu einer Kasernenanlage der Kasernierten Volkspolizei. Später übernahm die NVA den Gebäudekomplex der nun als Militärischer Sperrbezirk galt. Der lange schöne Sandstrand durfte nun nicht mehr betreten werden.

Nach der Wiedervereinigung 1990 übernahm die Bundeswehr das Gelände, das 1989 unter Denkmalschutz gestellt wurde, bis 1992. Ab 2005 war keine militärische Nutzung mehr vorgesehen.

Heute sind einige Gebäude wieder rekonstruiert und werden vielfältig genutzt. So gilt die 2011 fertiggestellte Jugendherberge mit 400 Betten und Zeltplatz als größte Jugendherberge Mecklenburg-Vorpommerns und mit 150 Metern Länge als längste Jugendherberge der Welt .
Jugendliche und Junggebliebene können hier in insgesamt 400 Zimmern mit direktem Meerblick übernachten und erlebnisreiche Urlaube auf der Ferieninsel verbringen.
Schulklassen, Familien und auch Einzelpersonen können sich in den Zimmern einquartieren, die alle zum naheliegenden Strand ausgerichtet sind. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Dusche und WC, sodass die Gäste viel Komfort genießen.

Die KulturKunststatt Prora ist mit verschiedenen Museen auf 5 Etagen vertreten. Es gibt ein Kdf-Museum, ein NVA Museum, ein Rügenmuseum, ein Wiener Kaffeehaus und zahlreiche Sonderausstellungen. Das Dokumentationszentrum Prora informiert in der Daueraustellung MACHTUrlaub über die Geschichte der Anlage.

2012 begannen die Bauarbeiten in eienem weiteren Komplex. Es entstehen Hotels und Ferienwohnungen, wovon die ersten schon 2014 bezugsfertig sind.

Weiterhin sehenswert ist das Eisenbahn-und Technikmuseum in der Mukraner Straße. Auf über 10 000 Quadratmeter kann man hier Eisenbahnen, Nutzfahrzeuge und PKWs bestaunen.



An der Prorer Wiek, zwischen Binz und Sassnitz, finden Urlauber beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Ferienaufenthalt vor. Ursprüngliche Küstenlandschaften, weitläufige Meeresbuchten und ein erkundungswürdiges Hinterland lassen Jung und Alt gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Neben erfrischendem Badevergnügen in der Ostsee bieten sich hier auch lange Radtouren und ausgedehnte Wanderungen durch herrliche Natur an.





Anzeige



Baumwipfelpfad Rügen

Die Ostseeinsel Rügen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Auch wenn es manchmal zu kalt ist, um in der Ostsee zu schwimmen, gibt es auf Deutschlands größter Insel vieles zu entdecken. Hierzu gehört unter anderem das Naturerbezentrum Rügen, das für Naturliebhaber ein ganz besonderes Highlight bereithält, nämlich einen Baumwipfelpfad. Urlauber können hier in luftiger Höhe wandern und herrliche Ausblicke genießen.

Der Baumwipfelpfad Rügen führt Besucher zunächst entlang des großen Holzamphitheaters, um sich anschließend um eine rund 30 Meter hohe Buche in die Höhe zu schlängeln. Die Aussichtsplattform auf 40 Metern Höhe bietet fantastische Ausblicke auf den dichten Küstenwald von Prora. Lohnend ist auch ein Besuch des Informationszentrums, das eine Dauerausstellung zum Thema Naturerbestätten Rügen beherbergt.









Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Ostsee -
Insel Rügen


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter







Seitenanfang